Transformation Stories

Wenn die Software wertvoller als der Gerätepark wird!

Printhof hat vor neun Jahren als kleines Start-up-Unternehmen begonnen. Und das nicht mit neuen Erfindungen oder neuen Produkten, sondern in einem völlig übersättigten Markt. Was Printhof jedoch von den Mitbewerbern von Beginn weg abhebt, ist die Zuversicht in neue Technologien. Mit nur fünf Mitarbeitenden betreuen sie mittlerweile schweizweit über 300 KMU und Grossunternehmen.

Herausforderung

  • Dank Digitalisierung sich von Mitbewerbern abheben.
  • Modernes ERP automatisiert Geschäftsprozesse und spart dadurch Manpower und Zeit.
  • Kundenbindung steigern durch Anbieten innovativer Services.

Lösung

  • Verlagerung des Geschäftsmodelles zu mehr Dienstleistungen.
  • Prozesse soweit wie möglich digitalisieren bzw. automatisieren und diese zentral im ERP-System steuern. Ermöglicht das Anbieten innovativer Services und erhöht die Kundenbindung.
Daniel Hofer

Daniel Hofer

Funktion:
Geschäftsleiter & Inhaber

Branche:
Druck

Paradigmen

  • Anbieten von Rundum-sorglos-Paketen, damit sich die Kunden auf ihre Kernkompetenz konzentrieren können. Automatisierte Prozesse ermöglichen innovative Services, diese wiederum erhöhen die Kundenzufriedenheit und binden so langfristig.
  • Komplette Einbindung aller Geschäftsabläufe im ERP-System. Durch Erhöhung des Automatisierungsgrades Services schneller und qualitativ besser ausführen. Manueller Aufwand gering halten, damit viele Kunden mit wenigen Mitarbeitenden betreut werden können.
  • Möglichkeit, Services auch im Ausland anzubieten, da durch die Digitalisierung die Ausführung ortsunabhängig ist.

“Um als Start-up in einen völlig übersättigen Markt einzutreten, braucht es schon eine ganze Portion Mut aber auch starke Partner. Wir suchten und fanden von Anfang an Geschäftspartner, die gleich tickten wie wir. Die Digitalisierung war vor neun Jahren vielleicht für viele Unternehmen noch ein notwendiges Übel, das es irgendwie zu bewältigen galt. Doch für uns war sie ein Segen, mit dem wir nur zu gerne leben wollten. Diese Einstellung verschaffte uns einen riesen Sprungvorteil im besagten, gesättigten Markt.“

Jetzt transformieren

Transformiert durch

peter herger

Peter Herger